Infos für (Neu-)Kunden

AGB

>> AGB Übersetzung

Übersetzer vs. Dolmetscher

Übersetzer arbeiten schriftlich, von Literatur und Handbüchern bis hin zu Vertragstexten und Packungsbeilagen in Medikamenten, und natürlich alles dazwischen. Besonders Übersetzer spezialisieren sich auf eine fixe Anzahl von Fachgebieten, z.B. Medizin oder Recht.

Dolmetscher arbeiten mündlich (und live), ihre Dienste werden beispielsweise bei internationalen Tagungen benötigt, um die Reden der Vortragenden in diversen anderen Sprachen zugänglich zu machen, aber z.B. auch bei Gerichtsterminen und Arztbesuchen.

Achtung: Ich persönlich bin nur Übersetzerin, aber keine Dolmetscherin. Viele Übersetzer arbeiten auch als Dolmetscher und umgekehrt, geben dann aber auch beide Berufe an.

Was ist eine Normzeile, was eine Normseite?

Für Fachtexte umfasst eine Normzeile 55 Anschläge, d.h. alle Zeichen inklusive Leerzeichen.

Eine Normseite berechnet sich aus 30 Normzeilen, umfasst also 30 x 55 = 1650 Anschläge.

Welche Faktoren sind für die Preiskalkulation von Bedeutung?

  1. Textsorte
  2. Textlänge
  3. Fachgebiet
  4. Fälligkeit / zur Verfügung stehende Zeit
  5. Sprachrichtung
  6. Zeitaufwand für Recherche
  7. Zeitaufwand für Konvertierung, Formatierung

Glossare, Terminologiedatenbanken

Es gibt nicht immer nur die eine richtige Übersetzung. Mit einem Glossar o.Ä. wird sichergestellt, dass für mehrere Texte desselben Kunden (oder bei einer späteren Überarbeitung) auch dieselben Begriffe verwendet werden. Diese Textkonsistenz ist sehr wichtig, da sie z.B. schon bei Produktnamen losgehen kann. Außerdem sind durch Verwendung von Glossare immer alle — Kunde, Projektmanager, Übersetzer (gerade für mehrere Sprachen) — auf demselben Stand der Dinge.

Aber ist das nicht ein Mehraufwand? Bedingt, ja. Aber das Anlegen und Pflegen eines Glossars spart auf lange Sicht viel Zeit, die sonst für ergänzende Rückfragen (z.B. per e-Mail) gebraucht wird